Anzeige




Langrisser Mobile im Test

Das japanische RPG Langrisser ist nun auch für Android und IOS verfügbar! Charakterisiert durch frei wählbare Team Kompositionen und Schere – Stein – Papier Kampfsystem erfreute sich das rundenbasierte Strategiespiel im asiatischen Raum in den 90er Jahre größerer Beliebtheit. Inside Games macht den Langrisser Test und schaut, wie sich das Rollenspiel außerhalb von Japan schlägt.

Die Geschichte der Vergangenheit

Das Spiel führt die Helden wieder zurück auf den Kontinent El Sallias. Kapitelweise kämpft sich der Spieler voran auf der Suche nach dem Heiligen Schwert Langrisser.
Und auch sonst orientiert sich Entwickler Zilong Game an der Vergangenheit: Neben einer alten Retro Grafik im Anime Stil, wird auch die Original Musik der alten Teile genutzt. Das versetzt den Spieler doch glatt zurück in die 90er Jahre. Ergänzt wird die asiatische Optik mit originalen japanischen Voiceovern. Wenngleich es sehr interessant ist, wie hier eine fehlende deutsche Synchronisation als echtes Feature verkauft wird.

Anzeige


Das Kampfprinzip von Langrisser

Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab. Insofern mag das nach wenig Action und Langeweile klingen, so ist es aber nicht! Vor jedem Gefecht könnt ihr euer Team individuell mit verschiedenen Klassen, wie z.B. Magier oder Kämpfer zusammenstellen. In dieser Vorbereitungsphase kann die feindliche Gruppe bereits inspiziert werden. Folglich solltet ihr geschickt die richtigen Klassen aussuchen, damit ihr einen Vorteil auf dem Kampffeld besitzt. Dabei kommen eure Helden nicht allein aufs Feld, sondern bringen kleine Soldaten mit. Sowohl diese, als auch die Helden besitzen speziellen Vor- und Nachteile gegenüber Feinden entsprechend das Schere-Stein-Papier Prinzips.

Danach heißt es das Gelände richtig nutzen. Bäume geben Deckung und damit verbunden einen Bonus in Bezug auf Verteidigung. Ferner erleiden bestimme Klassen eine Reduktion der Angriffsgeschwindigkeit, wenn sie sich im Gebirge aufhalten. Mit den verschiedenen Fähigkeiten der einzelnen Charaktere könnt ihr auch schöne Kombinationen einsetzen! Ebenfalls können bestimmte Formationen des Teams einen entscheidenden Kampfvorteil erbringen. In manchen Gefechten spawnen noch nachträglich NPCs oder bestimmte Effekte, die für Umgebungsveränderungen sorgen. Hierdurch ist Langrisser im Kampf immer für eine Überraschung gut und sorgt für Abwechselung.

Insgesamt ist taktisches Geschick gefragt. Einfach drauflos klicken hilft in der Regel nicht weiter.

Teamkomposition Langrisser | Inside Games - Test

Bevor es losgeht, stellt ihr euer Team zusammen. Dabei solltet ihr auf die Schwächen und Stärken des Gegners unbedingt eingehen.

Leveln, Leveln, Leveln!

In unserem Test offenbart sich ein weiteres Herzstück von Langrisser: Die insgesamt 39 Helden. Davon sind einige bereits aus den alten Teilen bekannt. Eingeteilt werden sie in drei Seltenheitsklassen (SSR, SR, R). Die Helden könnt ihr mit den sogenannten Trinity-Gutscheinen beschwören.
Danach fängt der Spaß erst an. Denn die Stärke der Helden könnt ihr über diverse Wege steigern. Für RPGs klassisch kommen die Ausrüstungsgegenstände ins Spiel. Hier dient ein Sterne System der Einteilung. Hierdurch sind Gegenstände stärker, aber auch seltener, wenn sie mehr Sterne aufweisen können.
Schließlich stehen für die Verbesserung der Ausrüstung zwei Wege zur Verfügung:  Übers Schmieden könnt ihr das Level steigern. Das geht bis zu einem sterne-abhängigen Maximum. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit gleiche Gegenstände mit der gleichen Anzahl an Sternen zu kombinieren, um so das Maximal-Level zu erhöhen. Durchbrechen heißt dieser Vorgang, der übrigens auch bei den Helden möglich ist. Führt ihr diesen Schritt bei den Charakteren aus, braucht es hingegen bestimmte Items, die Scherben des speziellen Helden. Der Effekt ist bei beiden der gleiche: Ihr erhöht die Sternewertung und damit letztendlich die Stärke.

Und das sind nur zwei Möglichkeiten, um die Stärke der Helden dauerhaft zu erhöhen. Es gibt noch ein paar weitere. Das Spiel gewinnt damit an Komplexität.

Helden von Langrisser | Inside Games - Test

Insgesamt 39 Helden unterschiedlicher Seltenheit stehen euch in Langrisser insgesamt zur Verfügung

Es gibt eine Menge zu tun in Langrisser

Langrisser Karte | Inside Games - Test

Auch wenn sich die Kämpfe immer gleich anfühlen: Wollt ihr eure Helden über die Zeit verstärken, müsst ihr einiges erledigen in Langrisser.

Um euer Team zu verbessern braucht es also eine Vielzahl von Waffen, Rüstungen und anderer Items. Um diese zu bekommen, könnt ihr diverse Aufgaben erledigen.

Neben der Hauptquest gibt es noch andere Möglichkeiten sich in Langrisser zu vergnügen. Ihr könnt im Zeitriss die alten Quests aus den Vorgängern nochmals erleben – beziehungsweise eher zum ersten Mal spielen. Allerdings lässt das Spiel hier keine freie Wahl und diese Missionen müssen gespielt werden. Sofern ihr in der Hauptquestreihe vorankommen möchtet. Habt ihr im Zeitriss einmal ein Kapitel erfolgreich abgeschlossen, könnt ihr mittels der Funktion Säubern diese in Zukunft direkt und ohne selber nochmals zu kämpfen, abschließen. In der sogenannten Arena gibt es einen PvP Modus mit zusätzlichen Belohnungen. Bei Geheimes Reich sammelt ihr Gegenstände, um eure Soldaten zu verstärken. In diesem Modus könnt ihr auch ein Dreierteam auf eine Expedition schicken. Dies dauert eine vorgeschriebene Zeit, in der eure Helden automatisch die gesuchten Gegenstände sammeln.

Etwas schade ist schlussendlich, dass sich die einzelnen Varianten eigentlich nur in den Belohnungen unterscheiden. Das Spielprinzip bleibt immer gleich. Damit fühlt sich auch jeder Modus gleich an.

Anzeige



Langrisser Mobile Tipps von Inside Games

1. Im Laden könnt ihr auch Gegenstände für normales Gold kaufen. Da solltet ihr zugreifen!

2. Es ist ein Fehler nur das Level der Helden im Auge zu behalten. Deswegen spielt täglich in Anikis Turnhalle und verbessert damit eure Soldaten.

3. Achtet auf die Ausdauer: Die Ressource Ausdauer ist knapp und begrenzt. Der richtige Umgang damit ist dadurch ein zentraler Faktor. Ausdauer regeneriert sich automatisch über Zeit. Ihr solltet damit nie den Maximalwert erreichen, sondern immer etwas darunter bleiben, um keine zu verschwenden. Ausdauer könnt ihr gut über Säubern ausgeben, gleichzeitig sammelt ihr noch Trainingszertifikate zum Weiterentwickeln der Klassen.

4. Heldenbeschwören: Wartet mit der Beschwörung bis ihr 10 Trinity-Gutscheine gesammelt habt. Denn dann ist euch mindestens ein SR Held sicher!

5.Trinity-Kristalle solltet ihr verwenden, um an die Trinity-Gutscheine zu kommen – 880 Kristalle geben euch 10 Gutscheine.

Das Negative zum Schluss

Die deutsche Synchronisation fehlt zwar, allerdings sind die schriftlichen Dialoge komplett übersetzt. Zu 100% passt das nicht, insofern manche Unterhaltungen oder Bezeichnungen Fragen aufwerfen. Die ausgerüsteten Gegenstände ändern nichts an der Optik der Charaktere, folglich bleibt deren Erscheinungsbild immer gleich. Da ist man aus anderen Spielen doch besseres gewohnt.

Die angezeigten Icons der Buffs/Debuffs unterhalb der Lebensbalken können in den Kämpfen nicht angeklickt werden. Damit verbleibt deren Effekt im Dunkeln.

Und zu guter Letzt verlangt Zilong 1$ für die Gildenerstellung. Mag sein, dass damit die Anzahl an zum Scheitern verurteilten Gilden geringer bleibt. Nichtsdestotrotz bleibt diese Maßnahme fraglich.

Fazit

Langrisser fühlt sich trotzdem richtig gut an und wir müssen während des Testens schon etwas suchen, bis man negative Punkte findet.

Das Spiel bringt eine Vielzahl von Inhalten. Vor allem die taktische Komponente wirkt sehr gut umgesetzt. Dafür fühlen sich die Kämpfe in den unterschiedlichen Aufgaben immer gleich an. Lediglich die Belohnungen variieren. Es gibt keine Werbeeinblendungen und der Ingame Shop wirkt sehr dezent. Auch die Notwendigkeit Geld zu investieren ist nicht gegeben. Ob das auch fürs Late-Game gilt, kann ich an dieser Stelle noch nicht bestätigen.

Langrisser
Entwickler/Publisher Zilong Games
Version 2.1.5
Getestet auf Huawei P10 lite
Kosten Kostenlos
Bewertung
84
Unterhaltungswert Bewertung 4.5
Umfang Bewertung 4.5
Suchtfaktor/Langzeitmotivation Bewertung 4.5
Grafik und Sound Bewertung 3.5
Free to Play Charakter Bewertung 4.0
Anzeige

Weiterführende Links

Langrisser auf Reddit

Offizielle Entwicklerseite von Zilong Games




Anzeige
Gefällt dir? Zeig es deinen Freunden!

Auch Interessant:

EoL_Titelbild | Inside Games - Test

Era of Legends – Mehr als Autoplay?

Im ersten Moment fragt man sich schon, ob man hier in WoW oder in Era of Legends gelandet ist. Die Ähnlichkeit der beiden MMOs ist verblüffend und sicher so auch beabsichtigt. Im Inside Games Test schauen wir und EoL genauer an und verraten, ob doch mehr als ein Klon dahintersteckt.

Weiterlesen
AC Identity Titelbild | Inside Games - Test

Assassin`s Creed Identity

Assassin`s Creed Identity für Android und IOS versetzt den Spieler zurück zu den Anfängen der Spielreihe. In der Zeit der italienischen Renaissance nehmen die Assassinen den Kampf gegen die Krähen auf und versuchen, deren Komplott zu durchbrechen.

Weiterlesen
Raid Shadow Legend Titelbild | Inside Games - Test

Raid Shadow Legends im Test

Raid Shadow Legends – das bedeutet kämpfen und sammeln von Champions, um die Fantasy Welt von Teleria zu retten. Doch die Konkurrenz ist groß. Kann sich das neue Spiel von Plarium behaupten? Der Inside Games Test wird es zeigen.

Weiterlesen
Skylanders Titelbild | Inside Games - Test

Skylanders – Ring of Heroes Test

Lang erwartet und heiß begehrt. Skylanders – Ring of Heroes ist für Android und IOS erhältlich. Mit dem Mobile RPG wagt Entwickler Com2us den Sprung ins Skylanders Universum. Wie und ob das gelungen ist, erfahrt ihr im folgenden Inside Games Test.

Weiterlesen
Rangers of Oblivion | Inside Games - Test

Rangers of Oblivion – Monsterjagd fürs Smartphone

Monster Hunter lässt grüßen! Das Entwicklerteam Gtarcade bringt die Monsterjagd aufs Smartphone und Tablet. Zusammen mit Echtzeitkämpfen, schönen HD Texturen und verschiedenen Spielmodi besitzt Ranger of Oblivion das Rüstzeug für eine gelungene Game App.

Weiterlesen
Langrisser Titelbild | Inside Games - Test

Langrisser Mobile im Test

Das japanische RPG Langrisser ist nun auch auf Smartphone und Tablet verfügbar! Charakterisiert durch frei wählbare Team Kompositionen und Schere – Stein – Papier Kampfsystem erfreute sich das rundenbasierte Strategiespiel im asiatischen Raum in den 90er Jahre größerer Beliebtheit. Inside Games macht den Langrisser Test und schaut, wie sich das Rollenspiel außerhalb von Japan schlägt.

Weiterlesen
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü