Anzeige




Skylanders – Ring of Heroes Test

Skylanders Titelbild | Inside Games - Test
Skylanders – Ring of Heroes Test: Lang erwartet und heiß begehrt. Mit dem Mobile RPG für Android und IOS wagt Entwickler Com2us den Sprung ins Skylanders Universum. Wie und ob das gelungen ist, erfahrt ihr im folgenden Inside Games Test.

Skylanders: Die Grundlagen in aller Kürze

Als Portalmeister taucht der Spieler in die Welt von Skylands ein. Diese muss nämlich von dem Halunken Kaos beschützt werden. Genauer gesagt muss für den Kampf gegen ihn ein Dreierteam aus Skylanders zusammengestellt werden. Skylanders sind die Charaktere, die für den Kampf beschworen werden können. Vorne weg natürlich Spyro, aber auch viele weitere bekannte Gesichter wie Eruptor oder Stealth Elf sind aus der populären Spielreihe mit dabei.
Com2us orientiert sich auch beim Aufbau der Welt an den alten Teilen. Beispielsweise besteht auch diesmal die Welt aus fliegenden Inseln.

Im Spiel stehen die Skylanders natürlich auch nicht einfach so zum Kampf bereit. Stattdessen muss die Quelle der Seelen benutzt werden, um Seelensteine eines Skylanders zu sammeln. Ist hiervon eine bestimmte Anzahl erreicht, kann er danach ins Team aufgenommen werden. Bereits zu Spielbeginn sind gute 80 Stück implementiert – da kann man schon leicht den Überblick verlieren.

Anzeige

Unterteilt werden die Skylanders in 10 verschiedenen Elementen, die verglichen miteinander sowohl Vor- als auch Nachteile aufzeigen. Zusätzlich nehmen die Charaktere verschiedene festgelegte Rollen ein. So können sie zum Beispiel in Angriff, Verteidigung und Unterstützung differenziert werden.

Skylanders Elemente | Inside Games - Test

10 verschiedene Elemente gibt es momentan in Skylanders – Ring of Heroes. Sie alle stehen in Beziehung zueinander und besitzen Stärken und Schwächen.

Die Spielmodi von Skylanders

Im klassischen Abenteuer Modus wandert der Portalmeister von Insel zu Insel und kämpft sich stufenweise durch verschiedene gegnerische Dreierteams. Sobald eine Insel komplett durchgespielt ist, kann sie anschließend in schwierigeren Stufen bewältigt werden. Infolgedessen erwarten euch besseren Belohnungen bei einem Sieg.
Daneben gibt es noch die verzerrte Dimension und unter Extras z.B. Reich der Seelen oder den Wunderturm.

Diese Inhalte klingen alle unterschiedlich und geben verschiedene Belohnungen. Spielerisch dagegen fühlen sie sich aber relativ gleich an. Dies stellt auch einen der Knackpunkte von Skylanders – Heroes of Legends dar: Unter dem Strich fehlt etwas die Abwechselung.

Abgesehen von diesen PvE Inhalten ist noch PvP verfügbar. Die Kämpfe in Echtzeit sind zum Zeitpunkt des Inside Games Tests indes noch nicht implementiert. Aktuell sind nur Freundschaftskämpfe und der Arenakampf verfügbar. Letzteres gibt bei Siegen tägliche Belohnungen und Arenamedallien Diese wiederum finden im Shop als Zahlungsmittel ihre Verwendung, um diverse nützliche Items zu erwerben. Folglich lohnt eine regelmäßige Teilnahme im PvP.

Einen zusätzlichen Aspekt liefert das Städtchen auf einer der fliegenden Inseln, dass der Spieler aufbauen kann. Levelabhängig können hier Gebäude gebaut und verbessert werden. Damit kann man sich brauchbare Gegenstände wie Tränke für die Skylanders sichern, mit dem man ihre Fähigkeiten verfeinern kann.

Anzeige

Das Kampfsystem

In der Regel kommt in diesem Genre ein rundenbasierter Kampf daher, in dem die Helden nacheinander angreifen. Im Gegensatz dazu schlägt Skylanders – Ring of Heroes hier einen etwas anderen Weg ein. Demnach ist das Kampfgeschehen eine Kombination aus dem klassischen rundenbasierten und gleichzeitig einem Echtzeitkampf. Darüber hinaus hat Entwickler Com2us neben den Skill Cooldowns noch das Mana als zusätzliches Element eingefügt. Diese Ressourcen müssen ständig im Blick behalten werden. Dafür hat der Spieler die freie Auswahl, wie und wann er welche Fähigkeiten einsetzen möchte. Durch diese Elemente werden die Kämpfe deutlich lebhafter und gewinnen an Frische. Besonders dieser Punkt gefällt sehr an Skylanders. Allerdings muss man fokussierter und wachsam bleiben, da ansonsten die Gegner gleich mehrmals hintereinander angreifen können.

Skylanders Kampfsystem | Inside Games - Test

Die Kämpfe sehen nicht nur schön aus, sie fühlen sich auch gut an! Jegliche Information zu Skills und Buffs/Debuffs können jederzeit abgerufen werden.

Bevor die Kampffläche überhaupt erst betreten wird, sollte das gegnerische Team genauer inspiziert werden. Dadurch werden die Elemente der gegnerischen Skylanders sichtbar. Anschließend kann aufgrund dieser Informationen das eigene Team taktisch aufgebaut und der Kampf mit deutlichen Vorteilen gestartet werden.

Während der Kampf läuft, wird links neben dem Elementsymbol des gewählten Charakters auch nochmals die Stärke verglichen mit dem anvisierten Gegner angezeigt. Auch können alle Skilleffekte und Effekte von Buffs/Debuffs durch längeres Drücken aufs jeweilige Symbol eingesehen werden. Vor allem zu Beginn des Spiels ist das eine wirklich nützliche Funktion.

Jeder Skylander fängt mal klein an

Wie wir in diesem Test weiter oben bereits erwähnt haben, benötigt es Seelensteine zum Beschwören von Charakteren. Die Möglichkeiten diese Steine zu erhalten sind unterschiedlich. Am häufigsten droppen Teile für die schwächeren Skylanders mit nur einem Stern. Im Falle von legendären Skylanders mit gleich fünf Sternen muss deutlich länger gewartet werden. Wenngleich diese von Beginn an direkt mächtiger sind.
Das ist grundsätzlich aber kein Problem, weil ihr Skylanders über verschiedene Wege verbessern könnt. Obwohl dieses Prinzip natürlich die Wahl der Charaktere einschränkt, insofern kein Geld investiert werden soll.

Generell gibt jeder Kampf Erfahrungspunkte. Das erreichbare Maximallevel ist hier abhängig von der Sternewertung. Je weniger Sterne euer Skylander hat, desto geringer ist folglich die maximale Kraft. Damit aber auch die einfacheren Skylanders ordentlich an Stärke gewinnen können, gibt es folgenden Möglichkeiten:

Auf Maximallevel könnt ihr mit weiteren Seelensteinen den Skylander weiterentwickeln. Neben einem ordentlichen Boost der Stärke wird das maximal erreichbare Level erhöht. Damit ihr eine Entwicklung durchführen könnt, müsst ihr zuvor den Charakter aufwerten. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit des Erweckens.

Die zweite große Säule der Charakterverbesserung stellen die Runen dar. Jeder Charakter kann 6 verschiedene Runen anlegen. Genauso wie bei den Helden, werden Runen in verschiedene Typen mit unterschiedlicher Anzahl von Sternen unterteilt. Gleichen sich Runen im Typ, treten synergistische Set-Effekte in Kraft. Darüber hinaus sind auch Runen levelbar.

Skylanders Runen | Inside Games - Test

Eine menge Skylanders und vielen Verbesserungen – hier ist man eine Weile beschäftigt, bis das Dream-Team steht.

Inside Games Tipps für Skylanders – Ring of Heroes

1. Legt euren Skylanders Runen an und levelt diese auf. Runen verstärken die Charaktere immens. Achtet hierbei darauf, dass ihr Runen vom gleichen Typ anlegt, damit der Set Bonus auftreten kann.

2. Eine effektive Möglichkeit Charaktere zu verstärken läuft über die Option des Entwickelns ab. Damit diese Maßnahme aber nutzbar wird, müsst ihr zuerst einen Skylander auf max. Level und eine Aufwertung von +5 gebracht haben.

3. Schaut im Shop regelmäßig vorbei! Hier finden sich – neben den Echtgeld Angeboten – die Gebäude für die Stadt oder Items für Arenamedallien.

4. So früh wie möglich solltet ihr soziale Interaktionen mit anderen Mitspielern pflegen. Setzt auf eine aktive und volle Freundesliste. Dadurch sammelt ihr Wunschsteine, die zum Beschwören eingesetzt werden.
Darüber hinaus ist eine aktive Gilde enorm hilfreich. Über diese habt ihr die Möglichkeit Seelenstein-Unterstützung anzufordern und habt gleichzeitig Zugriff auf den Gildenshop.

Anzeige


Fazit des Skylanders – Ring of Heroes Tests

Das Spiel leidet noch unter kleineren Kinderkrankheiten und besitzt hier und da natürlich Optimierungsbedarf. Beispielsweise kann beim Beschwören die Aktion immer nur einzeln durchgeführt werden, obwohl Ressourcen für ein Vielfaches vorhanden ist.

Die Animation beim Runen Aufwerten ist zwar an sich eine schöne Sache. Durch die teilweise geringe Erfolgschance läuft das Runen-Aufwerten minutenlang auf eurem Display. Dadurch leidet der Spaßfaktor an dieser Stelle.

Von Beginn an sind wirklich viele Skylander im Spiel verfügbar. Da verliert man doch recht leicht den Überblick. Und natürlich können nicht alle gleich schnell erhalten und gelevelt werden. Denn hierüber möchte Com2us verständlicherweise Geld verdienen. Einem Free-to-Play Spieler bleibt hier nichts Anderes übrig, als Geduld mitzubringen und die selteneren Skylanders hinten anzustellen.

Dessen ungeachtet gibt es technisch an Skylanders – Ring of Heroes nichts auszusetzen. Mängel konnten wir während des Tests nicht feststellen. Das Spiel läuft flüssig und die Animationen sehen super aus.

Ebenso sorgen die verschiedenen Möglichkeiten der Team Zusammenstellungen und diverse Verbesserungsoptionen für Tiefe und Taktik im Spiel. Das kann aber trotzdem nicht darüber hinwegtrösten, dass spielerisch etwas die Abwechselung fehlt. Darüber hinaus kommt auch ein gutes Stück Grind ins Spiel, weil man bestimmte Abschnitte immer und immer wieder farmen muss, um die Skylanders zu verbessern. Der deutlich schnellere Fortschritt zu Spielbeginn flacht leider genauso schnell wieder ab, wie er angestiegen ist.
Der Inside Games Skylanders – Ring of Heroes Test kann an dieser Stelle bestätigen, dass Com2us sehr viel richtig bei der Umsetzung des Spiels gemacht hat. Den Schwächen kann man insgesamt verzeihen. Ein Free-to-Play Spieler muss nur etwas Geduld mitbringen, dann ist Skylanders Ring of Heroes ein echter Spaß!

Anzeige

Skylanders - Ring of Heroes
Entwickler/Publisher Com2us
Version A.1.0.5
Getestet auf Huawei P10 lite
Kosten kostenlos
Bewertung
86
Unterhaltungswert Bewertung 4.5
Umfang Bewertung 4.0
Suchtfaktor/Langzeitmotivation Bewertung 4.0
Grafik und Sound 5_gamepads | Inside Games
Free to Play Charakter Bewertung 4.0

Weiterführende Links

Offizielles Forum

Skylanders auf Reddit




Anzeige
Gefällt dir? Zeig es deinen Freunden!

Auch Interessant:

Inside Games | Neuerscheinungen

Neuerscheinungen August 2019

Neuerscheinungen im August 2019 – in diesem Artikel zeigen wir euch die neuen Game Apps des aktuellen Monats, die im Store einen guten Eindruck machen. Wir werfen einen Blick darauf und überprüfen, ob die Apps auch beim zweiten Blick bestehen können.

Weiterlesen
Hp Guide | Inside Games - Guide

Harry Potter Wizards Unite Guide

Auf dem Weg zum kompletten Register mit allen eingetragen findbaren Gegenständen gibt es einige Stolpersteine. Im neuen Inside Games Guide geben wir nützliche Hinweise und alle wichtigen Informationen an euch weiter.

Weiterlesen
Hp Wizards Unite Titelbild | Inside Games - Test

Harry Potter: Wizards Unite – Der Brief aus Hogwarts ist da!

Seit J.K. Rowling Harry Potter schuf, träumen viele von einem Brief der Zauberschule. Durch Niantics neue AR App kann diese Hoffnung natürlich nicht erfüllt werden – ein Stück weit rücken dennoch die magische Welt und die der Muggel näher zusammen. Wie die Umsetzung gelungen ist, zeigen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen
Inside Games | Neuerscheinungen

Neuerscheinungen Juli 2019

Neuerscheinungen im Juli 2019 – in diesem Artikel zeigen wir euch die neuen Game Apps des aktuellen Monats, die im Store einen guten Eindruck machen. Wir werfen einen Blick darauf und überprüfen, ob die Apps auch beim zweiten Blick bestehen können.

Weiterlesen
Auto Chess Titelbild | Inside Games - Test

Auto Chess Mobile – Tower Defense auf dem Schachbrett

Dota machte es vor – viele ziehen nach. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Auto Chess auch auf dem Smartphone Einzug erhält. Wie und ob die mobile Umsetzung gelungen ist, überprüfen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen

World of Kings – WoW lässt grüßen

Zurzeit sprießen die MMORPGs für Smartphone nur so aus dem Boden, jeden Monat ist ein Entwicklerteam mit einem eigenen Titel dabei. Dieses Mal schickt ZLONG World of Kings ins Rennen. Dabei bedienen sich die Entwickler recht häufig bei dem ehemaligen Vorreiter des Genres – World of Warcraft. Ob hier nur ein billiger Klon unterwegs ist, oder ob WoK mehr zu bieten hat, zeigen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü