Anzeige

World of Kings – WoW lässt grüßen

Zurzeit sprießen die MMORPGs für Smartphone nur so aus dem Boden, jeden Monat ist ein Entwicklerteam mit einem eigenen Titel dabei. Dieses Mal schickt ZLONG World of Kings ins Rennen. Dabei bedienen sich die Entwickler recht häufig bei dem ehemaligen Vorreiter des Genres – World of Warcraft. Ob hier nur ein billiger Klon unterwegs ist, oder ob WoK mehr zu bieten hat, zeigen wir im Inside Games Test.

Zum Verwechseln ähnlich…

Schon im Menü zur Charaktererstellung wird die Ähnlichkeit zu World of Warcraft sehr deutlich. Natürlich sind die Völker wie Mensch oder Orks bzw. Klassen à la Krieger, Schurke und Magier nichts Ungewöhnliches für ein MMO. Ihr Design ist aber sehr charakteristisch und WoW zum Verwechseln ähnlich gestaltet.

Die Einstellungsmöglichkeiten, die wir darüber wählen können, sind solide, aber nicht unglaublich variabel. So können neben der Wahl des Geschlechts noch unterschiedliche Änderungen am Gesicht des Charakters vorgenommen werden. Damit bietet Word of Kings an dieser Stelle dennoch teilweise deutlich mehr als die Konkurrenz.

WoK Charaktererstellung | Inside Games - Test

Die Auswahl- und Anpassungsmöglichkeiten im Klassenmenü sind nicht überragend, aber ausreichend. Wer sich etwas Zeit nimmt und alle Klassen und Völker sich anschaut, wird die Ähnlichkeit zu WoW leicht bemerken.

Der erste Eindruck im Spiel selber bietet nichts Überraschendes. Der Aufbau des Spiels, Spielgefühl und -verhalten entsprechen dem eines klassischen MMOs. Das haben wir so schon unzählige Male als mobile Umsetzung erlebt. Auch WoK hat etwas mit kleineren Displays zu kämpfen, weswegen manchmal der Bildschirm überladen wirkt. Glücklicherweise können einige Menüpunkte minimiert werden. Das sorgt für größeren Durchblick und im Test für Pluspunkte.

Anzeige

Während wir die ersten Quests mit unserem Ork Krieger erledigen, verstärkt sich der Ersteindruck, fälschlicherweise in WoW gelandet zu sein. Zumindest gelingt es ZLONG hier einen optischen Doppelgänger aufzubauen. So erinnern uns nicht nur das Spieldesign an sich, sondern auch die Orte im Spiel oder verschiedene Reittiere an den alten PC Titel.
Gleichzeitig bemerken wir aber auch einen besonderen Witz bei der Erfüllung der diversen Quests. Natürlich gibt es die obligatorischen Sammel und Tötungsquest. Aber in regelmäßigen Abständen kommen immer wieder andere Varianten zum Einsatz, die das Leveln aufheitern. So wird unser Krieger recht früh im Spiel in eine kleine Schildkröte verwandelt. Als sie hüpfen wir durch die Gegend und erledigen die ein oder andere Aufgabe.

…und darüber hinaus?

Insgesamt hatten wir keine Probleme während des Tests genügend Aufgaben zu finden, um Erfahrungspunkte zu sammeln. Leider hat uns der rote Faden aber gefehlt. Wir werden gefühlt von einem Gebiet zum nächsten geschickt und dann wieder zurück. So richtig in die Spielwelt eintauchen kann man dabei nicht. So kann World of Kings zumindest an dieser Stelle nicht zu 100 Prozent fesseln. Im Gegensatz dazu gibt es bei vielen Quests schön animierte Zwischensequenzen. Diese holen den Spieler immer wieder ab und sorgen für eine bessere Verknüpfung mit der virtuellen Welt.

Die Charakterentwicklung und mehr in World of Kings

Bei der Charakterentwicklung gibt es einige Freiheiten in World of Kings. So gibt es ein klassisches Talent System, mit dessen Hilfe die eigene Klasse spezialisiert werden kann. Genauso gibt es Edelsteine zum Sockeln; sowie Siegel und Artefakte, die die Attribute verbessern. Alles bewährte und bekannte Mittel. Genauso, wie dass das Sammeln bzw. Verbessern der Attribute entweder Zeit oder seltenere Items kostet. Natürlich kann an dieser Stelle auch der Item Shop besucht werden. Dieser hält sich ansonsten positiv zurück.

WoK DungeonsWoK Charaktererstellung | Inside Games - Test

Schon zum Release hat World of Kings einige Dungeons zu bieten. Darüber hinaus stehen alle ab Level 40 in einem schwierigeren Modus zur Verfügung.

Das Instanz System ist sehr gut gelöst. Je nach Level stehen unterschiedliche Dungeons zur Verfügung. Im späteren Spielverlauf gibt es für die Gruppe dann die Instanzen noch in einem schwierigeren Herausforderungsmodus.
Zum Beitreten kann man sich manuell um die Gruppensuchen bemühen oder einer automatischen Warteschlange beitreten. Beide Varianten funktionieren sehr gut. Die täglichen Beitritte sind von der Anzahl her natürlich begrenzt. Wer mehr möchte, kommt im Item Shop weiter. ZLONG hat ein weiteres Feature, besonders praktisch fürs Gruppenspiel, eingebaut: Den Sprachchat. Zusätzlich zum normalen Chat in schriftlicher Form bietet World of King damit weitere Interaktionsmöglichkeiten und die Option besser Absprachen zu treffen.

Das Kapitel Autoplay ist natürlich auch in World of Kings an Bord – Leider. Dieses Kapitel ist etwas unsäglich. Aber die neuen MMOs fürs Smartphone kommen wohl nicht ohne aus. Zumal mögliche Vorteile eher gering ausfallen, auch weil die Spielzeit ohne Stromanschluss aufgrund des hohen Akkuverbrauchs kurz ausfällt. Ungewöhnlich hingegen sind die Anpassungsmöglichkeiten des Autoplays im Spiel. So kann die Reihenfolge der Ausführung der Fertigkeiten angepasst und Prioritäten für die Skills festgelegt werden.

Das PvP läuft in einem sogenannten Fair-Modus ab. Dadurch sind alle Teilnehmer auf dem Schlachtfeld mit der gleichen Ausrüstungsstärke ausgestattet. Die Idee dahinter ist sehr gut. Denn damit wird gewährleistet, dass nur das individuelle Können zählt und ausschlaggebend für den Sieg ist. Theoretisch zumindest. Denn in der Praxis ist es ebenfalls sehr relevant, wie die Team Zusammenstellung gelungen ist. Und die kann letztendlich doch für gelegentlichen Frust sorgen.

Anzeige


Fazit des World of Kings Test

Wie aus anderen Spielen bereits oftmals gewohnt, sind die Dialoge in World of Kings ins Deutsche übersetzt. Komplett gelungen ist das aber nicht, so sind z.B. die Umlaute in den Texten nicht richtig dargestellt. Die Sprachausgabe ist dann wieder nur auf Englisch.
Grundsätzlich zu den negativen Punkten zählen die üblichen Verdächtigen wie Item Shop und Autoplay. Während der Shop sicherlich seine Daseinsberechtigung besitzt, ist der Autoplay Modus uns immer noch unverständlich.

Unter dem Strich fühlt sich World of Kings tatsächlich über weiten Stecken so wie Wow an. Also müssen wir an dieser Stelle festhalten, dass es ein waschechter Klon ist. Das mag einige abschrecken, muss es aber nicht. Denn die mobile Umsetzung ist – mit bereits beschriebenen kleinen Makeln – weitestgehend gelungen. Das Rad hat ZLONG schon gar nicht neu erfunden, dafür interessante Anpassungen getroffen. Uns gefällts.

Anzeige

World of Kings
Entwickler/Publisher ZLONG
Version 1.0.12
Getestet auf Huawei P10 lite
Kosten kostenlos
Bewertung
82
Unterhaltungswert Bewertung 4.0
Umfang 5_gamepads | Inside Games
Suchtfaktor/Langzeitmotivation Bewertung 4.0
Grafik und Sound Bewertung 4.0
Free to Play Charakter Bewertung 3.5

Weiterführende Links

Offizielles Forum

Skylanders auf Reddit




Anzeige
Gefällt dir? Zeig es deinen Freunden!

Auch Interessant:

Inside Games | Neuerscheinungen

Neuerscheinungen August 2019

Neuerscheinungen im August 2019 – in diesem Artikel zeigen wir euch die neuen Game Apps des aktuellen Monats, die im Store einen guten Eindruck machen. Wir werfen einen Blick darauf und überprüfen, ob die Apps auch beim zweiten Blick bestehen können.

Weiterlesen
Hp Guide | Inside Games - Guide

Harry Potter Wizards Unite Guide

Auf dem Weg zum kompletten Register mit allen eingetragen findbaren Gegenständen gibt es einige Stolpersteine. Im neuen Inside Games Guide geben wir nützliche Hinweise und alle wichtigen Informationen an euch weiter.

Weiterlesen
Hp Wizards Unite Titelbild | Inside Games - Test

Harry Potter: Wizards Unite – Der Brief aus Hogwarts ist da!

Seit J.K. Rowling Harry Potter schuf, träumen viele von einem Brief der Zauberschule. Durch Niantics neue AR App kann diese Hoffnung natürlich nicht erfüllt werden – ein Stück weit rücken dennoch die magische Welt und die der Muggel näher zusammen. Wie die Umsetzung gelungen ist, zeigen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen
Inside Games | Neuerscheinungen

Neuerscheinungen Juli 2019

Neuerscheinungen im Juli 2019 – in diesem Artikel zeigen wir euch die neuen Game Apps des aktuellen Monats, die im Store einen guten Eindruck machen. Wir werfen einen Blick darauf und überprüfen, ob die Apps auch beim zweiten Blick bestehen können.

Weiterlesen
Auto Chess Titelbild | Inside Games - Test

Auto Chess Mobile – Tower Defense auf dem Schachbrett

Dota machte es vor – viele ziehen nach. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Auto Chess auch auf dem Smartphone Einzug erhält. Wie und ob die mobile Umsetzung gelungen ist, überprüfen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen

World of Kings – WoW lässt grüßen

Zurzeit sprießen die MMORPGs für Smartphone nur so aus dem Boden, jeden Monat ist ein Entwicklerteam mit einem eigenen Titel dabei. Dieses Mal schickt ZLONG World of Kings ins Rennen. Dabei bedienen sich die Entwickler recht häufig bei dem ehemaligen Vorreiter des Genres – World of Warcraft. Ob hier nur ein billiger Klon unterwegs ist, oder ob WoK mehr zu bieten hat, zeigen wir im Inside Games Test.

Weiterlesen
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü